Tag 2, Sitzplatz

Guten Tag meine Lieben Freunde,

Ich bemerke, dass meine Finger noch etwas steif sind, da ich vorhin draußen in der Kälte wanderte. Ich bin Dankbar für meinen Körper, meine Arme, Hände und meine Finger. Was für eine wundervolle Schöpfung sie sind und was sie alles erschaffen können.

Nach einem feinem Morgen mit einem gesundem Frühstück wollte ich nun diesen Text schreiben, jedoch konnte ich mit nicht konzentrieren und war innerlich ganz zerstreut.

Also, ab nach draussen. Habe mich gut eingepackt und wollte zu meinem Naturplatz.

Ach, dachte ich und nahm den längeren Weg dahin, damit meine Blutzirkulation in Gang kommt, da es heute hier richtig kalt ist.

Eine Entdeckung folgte die andere und schon war ich auf der andere Seite von dem Hügel an welchem ich wohne. Das Zerzauste Gefühle jedoch immer noch in mir.

Langsam ist es Zeit um wieder Richtung nach Hause zu gehen mit einem kurzen Stop am Sitzpaltz. Da angekommen machte ich für mich die Sinnesaktivierung von Gestern.

Habe die Kleider Gespürt, die düfte aus den Küchen der nahen Häusern gerochen, hörte die Vögel und den Wind in den Bäumen, schmeckte meinen trockenen Mund und öffnete meine Augen sanft und weit und lies mich darauf ein einfach zu empfangen…

Da spürte ich meine Zerzaustheit und liess es einfach zu. Nach ein paar Momenten hat sich das Verändert und wurde zu einer Relaxtheit und Gemütlichkeit in mir.

Ich konnte nur noch mir selbst danken dass ich mir diesen Moment geschenkt habe.

Willkommen Michi auf dieser wundervollen Erde.

Jetzt bin ich angekommen – ich bin hier.

Das ist mir heute passiert und es hat mich wieder daran erinnert, wie sehr mich dieser Sitz Platz in meinem Leben unterstützt hat.

Zu Hause, beim Mittagessen, erzählte ich meiner Partnerin, wie mein Ausflug war, und sie stellte mir ein paar Fragen (Geschichte des Tages).

Das Gefühl, das mir nach der Erfahrung erhalten blieb, war „gut geerdet“ und bereit für den Rest des kommenden Tages.

Wenn Du mit jemandem dich Austauschen möchtest. Beginne damit, eine Person zu fragen, wie ihr Tag war.

Fragen für Dein Tagebuch:

Was ist auf Deinem Weg zum Sitzplatz finden alles passiert?

Wie lange hast du gebraucht?

Kannst du den Weg beschreiben, der Dich dorthin führte?

Hast du dich an alle Sinne erinnert?

Was war dein Highlight?

Ich freue mich darauf, von Dir im Forum zu hören.

Möge dein Tag mit spielerischer Zeit gesegnet sein.

Arne und Michi

Hinterlassen Sie eine Antwort

  1. Avatar
    Alexandra Rauch-Diamantis

    Hallo Michi, lachender Specht oder „Zwiefel“ (so wie ich Dich kennengelernt habe…) 😉
    Ich war heute also draussen und habe einen Platz entdeckt, an einem Baum der direkt von der Sonne beschienen war. Dort habe ich mich nach einiger Zeit niedergelassen und habe die Wärme der Sonne auf meiner Haut genossen. Schon als ich in die Nähe des Platzes kam, habe ich ein sonderbares Geräusch gehört… es hat sich einwenig so angehört, wie das Knarren der Äste beim Bewegen im Wind… wie ein leises, immer wiederkehrendes Knattern, könnte man sagen… ich habe gelauscht und gelauscht, da fiel mir auf, dass das Geräusch, oder vielmehr die Geräusche von mehreren Seiten gar nicht aus der Höhe kam, wo üblicherweise die Äste an den Bäumen sitzen… hmmm… erstaunlich! Rund um mich kamen die Geräusche von mehreren Seiten eher so wie aus dem umliegenden Boden … der Wiese, oder noch tiefer??? Was könnte das sein? Könnte ich es schaffen mich am einen Geräuschverursacher nahe genug anzuschleichen um etwas zu entdecken? Oder würde das Geräusch dann aufhören? Ist es morgen auch noch da? Was meinst Du?
    Liebe Grüße, Alexandra