Tag 1, Sinnesaktivierung

Guten Tag meine lieben Freunde,

in der heutigen Folge legen wir die Grundlage, damit Du alle Verbindungen die Dich da draussen einladen wollen wahrnehmen und aufnehmen kannst. Als Erwachsener bekommst Du die Möglichkeit der Sinnesaktivierung in Form einer Meditation, die Du leicht auch selbst draussen allein machen kannst. Ausserdem erwarten Dich Anregungen wie Du das auch spielerisch für Kinder umsetzen kannst.

In den Jahren die wir mit Menschen draußen in der Natur verbracht haben, ist uns aufgefallen dass es bestimmte Muster gibt, welche uns unterstützen einen tieferen austausch zu haben, mit den Menschen und der Natur.
Eines der wichtigsten Werkzeuge das uns geholfen hat diesen tiefen Austausch zu ermöglichen, ist die Sinnesaktivierung. Diese kann als geführt Meditation oder mit einer “Stillen Zeit” gemacht werden. Wie ich dies gerne mit Kindern mache ist beim Verstecken spielen, wie Arne erzählt. Langsam Zählen, nach dem Zählen einfach noch etwas länger warten, ein paar Sprüche klopfen, einfach Zeit verstreichen lassen, sodass sich die Kinder (und Erwachsenen) länger in ihrem Versteck hinein versetzen können.
Ich liebe die Gesichter der vorbeispazierenden Fußgänger, wenn ich mit denen Spreche, dass ich gerade mit einer Horde Kinder im Wald bin und sie kein einziges Kind hören oder sehen. Die sind alle mit der Erde verschmolzen, zu Bäume geworden oder haben sich zu einer Eule verwandelt und sitzen mit großen Ohren auf dem Baum und lauschen mit einem Lächel dem Gespräch zu.

Solche einfachen kleine Spiele in und mit der Natur helfen uns die Verbindung wieder zu spüren. Denn durch das Spielen oder die bewusste Zeit, die Du Dir nimmst durch die Sinnesaktivierung, werden die Verbindungen wahrgenommen, erneuert und erhalten.

Erinnere Dich an eine Zeit, wo du dich ganz, wohl und zufrieden gefühlt hast und nun erlaube es Dir, dich selbst liebevoll in diesen Zustand hinein zu begeben.
Kannst Du fühlen was für ein Unterschied es ist? Begrüsse, von nun an jeden Tag, dich selbst und die Kinder und andern Menschen von diesem deinem “Ganzen Sein” aus.

Ich lade dich ein, Dein heutiges persönliches Highlight in Deinem Tagebuch zu notieren, mit einem Freund zu teilen oder/und bei uns in den Kommentaren zu hinterlassen.
Vielleicht haben ja Vögel Deine aufmerksamkeit geweckt, denn sie sind gerade so präsent?! Ich lade dich ein in dem Tagebuch zu notieren, welche Vögel du heute gehört oder gesehen hast. Eventuell kennst du ja dessen Namen? Sonst beschreibe ihn/sie einfach. Oder zeichne den Vogel.

Viel Spass.

Wir freuen uns von Euch zu hören. Hinterlass uns eine Nachricht im Forum.

Tag 1 – Sinnesmeditation

Mögen Eure Tag mit wundervollen erlebnissen und prickelnden Sinnen erfüllt sein.

Liebste Grüsse,
Michi & Arne

Hinterlassen Sie eine Antwort

  1. Avatar
    Thomas Burger

    Wunderbar, Ich danke Euch beiden für dieses Geschenk. Hab die Meditation eben an der warmen Frühlingssonne der Terrasse erlebt.

  2. Avatar
    Üse

    Gestern stand ich auf unserer Terrasse und schaute in Nacht hinaus. 2m vor mir steht ein abgestorbener Baum. Wie aus dem Nichts ist da plötzlich eine Eule auf diesem Baum und wir schauen uns eine gute Minute in die Augen. Diese Begegnung ging mir durch Mark und Bein, so wunderschön und bin noch immer fasziniert…

  3. Avatar
    Eva

    Ich mag besonders die Tricks, die Du verrätst, Arne 😉 Es ist so leicht, eine Ausrede zu finden, warum man dies oder das nicht machen kann. Aber mit dem Verstecktrick z.B. klappt diese wunderbare Sinnesmeditation bestimmt, auch wenn sie noch so kurz ist.
    Ich muss jetzt nur noch einen Trick wissen, wie man einen Hundewelpen dazu kriegt, ruhig zu sein…, vielleicht selber ganz ruhig sein.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu