Tag 8, Geteilte Aufmerksamkeit

In einem unserer Natur Camps, an einem regnerischen Tag, sitzen wir in der Jurte. Auf einmal hören wir von draußen die Aufregung in der Stimme von einem Teilnehmer. Nach ein paar Minuten kommt der junge Mann herein und erzählt uns von seiner Entdeckung. “Eine riesen grosse Schnecke”, er zeigt uns mit seinen Händen wie gross die Schnecke ist, “sowas habe ich noch nie Gesehen. Die hat richtig viele Rillen am Häuschen. Die hat vier Fühler, sowas wie Augen. Ich habe diese Schnecken schon oft gesehen, aber die ist sooo groß, das ist kaum zu fassen. Jetzt frage ich mich wie Alt die werden? Wie gross ist deren Territorium? …”
Die ganze Truppe musste gleich raus und wir haben alle gestaunt und gerätselt über die Schnecken, welche wir Esmeralda getauft haben.

Ein Geheimnis zurück ins Dorf zu tragen, hat sehr viel Kraft. Es ermächtigt das Ganze nochmal.

Natur-Übung:
Finde etwas was in der Natur was dich interessiert und wovon Du noch nicht weisst was es ist.
Betrachte es sehr genau, von allen Seiten. (mache ein Foto davon)
Versuche ein Bild davon in deinen Gedanken zu behalten.
Erzähle deinem Partner von diesem “Etwas”. Beschreibe es so genau wie du kannst, mit Hand und Fuss ;-), nimm all deine Sinne dazu, um es zu erklären.
Dein Partner reflektiert dir das Bild welches du Ihm/Ihr beschrieben hast. Auch mit Hand und Fuss. (Dann teilt das Foto)
Tauscht euch darüber aus, was hat dieses Rätsel verursacht hat?
Wechselt dann und gebt euch Raum.

Tagebuch Fragen:
Was hast du entdeckt?
Welche Dinge daran haben dich inspiriert es genauer zu beobachten?
Hast du schon mehr zu Thema erfahren?
Wie hat der/ haben die Anderen auf dein Erzählen reagiert?

Danke dass wir diese Reise zusammen gehen dürfen.

Viel Segen,
Michi und Arne

Ps. Wir hatten, mit meinen Eltern, noch richtig Spass beim gestrigen Spiel.
5 Dinge hinlegen und dann zu zeichnen, es wurde immer schwieriger. 🙂

Hinterlassen Sie eine Antwort